Mongolia – Tag 7 – Ulaan Bataar.

Mongolia – Tag 7 – Ulaan Bataar.

Am nächsten morgen fanden wir unser Auto schön zugeparkt vor. Kein Plan was in den Leuten hier vorgeht. Sinnfrei?

Unser Auto konnten wir nach einer Stunde freikriegen, mussten uns in die Einfahrt stellen und den Weg blockieren ansonsten hätten die uns noch weiter zugeparkt. Die Italiener waren schlimmer dran, wurden von 6-7 Autos hintereinander zugeparkt.

Gegen Mittag erreichten wir den großen Markt und bummelten ein bisschen.

 

Nicht weit von unserem Auto hatte Max seine Vespa geparkt, auch vor seiner Vespa machten wir nicht halt. Insgesamt haben bestimmt 30% der Rally-Teams ungefragt einen Aufkleber von uns bekommen.

Dann besuchten wir noch Congji und seine Kollegin von unserer ausgewählten Hilfsorganisation TFCF Mongolia. Wir bekamen eine kleine Führung durch das neue Büro und sogar ein kleines Geschenk :). 

Durch unsere Sammelspende von ca. 4600$ an das TFCF Mongolia Dream Home Ger Projekt konnten wir hilfsbedürftigen Familien ein neues Zuhause geben. Die ersten sind bereits eingezogen.

Wir machten einen kurzen Ölcheck vor dem Rathaus und dann fuhren wir los Richtung Ulan-Ude (Russland) zur Ziellinie.

Um Mitternacht erreichten wir die Grenze, waren um zwei Uhr morgens durch. Der eigentlich Plan war irgendwo einen Schlafplatz, direkt hinter der Grenze zu finden, leider ohne Erfolg. Also beschlossen wir die letzten drei kleinen Stunden auch noch durchzufahren bis Ulan-Ude. 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.