Iran

Iran

Yeah unsere bislang längste Wartezeit an der Grenze. Die Bearbeitung der Zollformulare fürs Auto betrug am Ende ca. 6 Stunden. Ab jetzt 5 Teams im Konvoi: Konvoi Thumbs up 👍🏼👍🏼. Allerdings sollte man hier den „Daumen hoch“ nicht zu älteren Leuten zeigen da es hier eine Beleidigung ist. Die Jungend nimmt das richtig auf.

Am zweiten Tag verloren wir zwei Autos von unserem 5er Konvoi, ohne Handy und Internet kann sowas halt passieren…. Wenn dann zusätzlich noch der Tourguide einschläft und die Jungs nicht vom davonrasen abhält geht sowas schnell. Nach +30Min Wartezeit am Straßenrand trudelten die vermissten zwei Teams doch noch ein. Team Fat Pinguin hatte eine Panne, es hielt sofort einer am Straßenrand an und löste das Problem mit der Treibstoffleitung innerhalb von 10min.

Freiwillige Wanderung in Tabriz, die hälfte der Gruppe nahm die Seilbahn und die andere Hälfte wanderte hoch. Bei den Temperaturen hier sollte man sich das zweimal überlegen, zum Glück war es windig.

Unser Tourguide Rashed bei guter Laune, 30min später im Tiefschlaf.

Es ist einfach unglaublich hier. Ich habe noch nie so (gast)freundliche Menschen getroffen. Jeder begrüßt uns mega herzlich und möchte unbedingt hallo sagen. Where are u from? Welcome to Iran! Unfassbar. Auf den Tollroads haben wir kostenfreie durchfahrt, wir werden auf der Autobahn angehalten um Fotos zu machen, zum essen eingeladen usw.

Reparatur des ABS Problems und zurechtbiegen des Unterfahrschutzes für umgerechnet 7€.

Berg hoch und welches Auto macht als erstes Schlapp? Der 4×4 Fiat Panda :D.

Die Kinder sind begeistert von dem Drachenauto.

Das Essen ist lecker und günstig, allerdings gibt es leider nicht so viel Auswahl. Fast überall nur Kebap (Fleischspieß / Lamm, Hühnchen oder Rind). Ein Teller Kebap kosten 1-1,50€ und ein Steak, falls mal eins im Angebot ist 4€. Alles natürlich mit Reis Reis Reis oder Brot, jede Mahlzeit. Zum frühstück gibt es immer dünnes Fladenbrot mit Quark und Honig. 

Rob und Robin fuhren vor uns, auf einmal qualmte der Auspuff ziemlich verdächtig also haben wir direkt halt gemacht. Was ist passiert? Rob hatte morgens in der schnelle den Ölstand gemessen, dachte es wäre kein Öl mehr im Motor und hat 3L nachgekippt (was quasi einem kompletten Ölwechsel entspricht, ist ein „bisschen“ zu viel gewesen.) Das war mittlerweile vor einer Woche und jetzt in Turkmenistan ist das Auto seit zwei Tagen in der Werkstatt. Läuft alles nicht mehr so rund.

Wir wurden immer mal wieder von der Polizei angehalten und kontrolliert, am Anfang sind die Polizisten ein bisschen grimmig aber nachher super freundlich.

Der offizielle Wechselkurs von Euro zum iranischen Rial beträgt ca. 1:50.000 auf dem Schwarzmarkt kriegt man pro Euro 100.000 Rial. In Turkmenistan ist es noch krasser. Offizieller Kurs 1 EUR = 4,2 Manat / Auf dem Schwarzmarkt 1€ = 17,2 Manat. Durch die überaus vorteilhaften Wechselkurse kostet ein Liter Benzin im Iran 10 cent und in Turkmenistan 8,7 cent.  Einmal Volltanken bitte für 3,50-4,00€. Geldwechsel an der Grenze zu Turkmenistan aber noch im Iran. Schöne bunte Scheine, fast wie bei Monopoly.

Grenzübergang nach Turkmenistan, natürlich musste genau dann die Straße zu repariert werden, während wir am Tor warteten.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.